Eigenblut Therapie

Ihre Praxis-Clinic in Fiss

Arthrex-Therapie / Eigenblut-Therapie

Der Heilungsprozess eines verletzen oder entzündeten Gewebes durchläuft eine komplexe
und präzise geregelte Serie von körpereigenen Vorgängen. Eine wichtige Rolle dabei spielen
die Thrombozyten (Blutplättchen). Am Ort der Verletzung setzen sie Wachstumsfaktoren frei,
die den Wiederaufbau des verletzen Gewebes initiieren und schmerzhafte Entzündungsvorgänge hemmen. Auf dieser Erkenntnis beruht die ACP-Therapie, dessen hohe Konzentration an Wachstumsfaktoren die körpereigene Heilung unterstützt.

In einer etwa 30-minütigen ambulanten Behandlung wird dem Patienten Blut aus der Armvene entnommen, aus diesem werden die antientzündlichen Faktoren mittels Zentrifuge extrahiert. Dieses körpereigene und dadurch besonders verträgliche ACP-Wirkstoffkonzentrat (Autologes Conditioniertes Plasma) wird in die betroffenen Gelenke oder Regionen injiziert.

DIE ACP-THERAPIE >